ARI – Grünkohlwanderung am 25.02.2017

Tage bevor unsere diesjährige Grünkohlwanderung stattfinden sollte, regnete
es in Strömen. Unser ARI-Chef Stephan war hin- und hergerissen, ob wir
einfach „nur“ Grünkohl essen gehen oder ob wir dies mit einer Wanderung
verbinden sollten.
Doch je näher der Termin kam, hatte der Wettergott ein Einsehen mit uns
Artilleristen, so dass wir es trotzdem wagen konnten, unsere Grünkohlwanderung stattfinden zu lassen.
Sehr erfreut konnten die Organisatoren feststellen, dass sich unsere jungen
Mitglieder fast vollständig angemeldet hatten. Trotz der trüben
Wetterprognose waren 25 Artilleriekameradinnen und -kameraden am
Ausgangspunkt erschienen, wie im letzten Jahr am Iserlohner Stadtbahnhof.
Von hier aus ging es über die alte Bahntrasse Richtung Hemer zum Hilborn.
Hier hatte Dicki den Marketenderwagen nicht versteckt, sondern bei Hilke und
Wolfgang Getränke und Snacks bereitgestellt, um für den zweiten Teil der
Wanderstrecke gerüstet zu sein.
Weiter ging es dann entlang des Wermingser Baches, vorbei an den
Stadtsteichen steil bergauf in Richtung Lägertal, vorbei an der nicht mehr
vorhandenen Ski-Sprungschanze. Zielort war diesmal das „Forsthaus Löhen“.
Bald trafen dann auch die Nichtwanderer ein. Mit der stattlichen Beteiligung
von über 40 Teilnehmern ging es dann zum gemütlichen Teil über, um bei
Grünkohl und leckerem „Danztürmchen“ den Ausklang stattfinden zu lassen.
Der Dank aller Teilnehmer war den Organisatoren wieder gewiss und der
Planung für das kommende Jahr steht nichts im Wege.

IMG-20170225-WA0013Ein donnerndes Zugleich
Thomas Slatosch (Text) und Wolfgang Pfeifer
Hilke Müsse (Foto)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Glühwein schmeckt erneut bei 14 Grad …

In einer fröhlichen Runde haben 20 Artilleristen und Artilleristinnen auf dem Iserlohner Weihnachtsmarkt bei Glühwein und anderen Warm- und Kaltgetränken das Jahr 2016 ausklingen lassen.

 

Thomas Slatosch20161223_18524920161223_185234

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Letztes Reiten in 2016

Zum letzten Reiten am vierten Adventssonntag in diesem Jahr trafen sich die berittenen Artilleristen des IBSV wie gewohnt am Hof „Nölle“ in Werdohl.

 

Das Bild zeigt die stolzen Reiter mit Ihrer Reitlehrerin kurz vor der Reitstunde.

 

Thomas Slatosch

 

20161218_1052072828

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kreis-ARI-Böllern 2016 am 08.10.2016

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich einige der Artillerien des ehemaligen Kreises Iserlohn, zu dem u.a. Drüpplingsen, Sümmern, Ihmert, Deilinghofen, Bredenbruch und Hemer gehörten, am Dorfgemeinschaftshaus in Iserlohn-Drüpplingsen zum diesjährigen „Kreis-ARI-Böllern“.

Wir wurden auf das herzlichste durch den Gastgeber Drüpplingsen begrüßt. Pünktlich um 15:00 Uhr „sprachen“ zuerst einmal lautstark die mitgebrachten Kanonen.

Es folgte das Vergleichsschießen auf dem Schießstand im Keller des Dorfgemeinschaftshauses mit der sehr modernen Schießbahn.

Ein Dankeschön gilt auch dem Kameraden Thorsten Kitzig vom BSV Drüpplingsen, der die Zuschauer im großen Saal über Beamer ständig auf dem Laufenden hielt.

Seit 35 Jahren kümmert er sich um die Auswertung und Darstellung der Schieß-Ergebnisse. „Im Anfang habe ich das mit einem Sharp-Rechner gemacht“, erinnerte sich Thorsten Kitzig an seine Anfänge als Jugendlicher.

Eigens für das Kreis-Ari-Schießen hatte der Software-Ingenieur ein Programm geschrieben, bei dem die Zuschauer stets auf der Leinwand sehen konnten, wer gerade schießt, wessen Karte ausgewertet wird und vor allem wer in Führung liegt. Und auch die Mannschaftswertung wurde daher erst ganz am Schluss gezeigt.
Dabei entstanden folgende Platzierungen:

Einzelschützen:

  1. Gerd Sielhorst, Sümmern
  2. Thomas Witte, Ihmert
  3. Katharina Wiedermann, IBSV

 

Teamplatzierungen:

Platz 1          Sümmern

Platz 2          Hemer

Platz 3          Ihmert

Platz 4          Iserlohn

Platz 5          Deilinghofen

Platz 6          Drüpplingsen

Platz 7          Bredenbruch

 

3x „Horrido“ und auf ein donnerndes Wiedersehen 2017

gez. Thomas Slatosch

kreis-ari-boellern_20161008_154648 kreis-ari-boellern_20161008_151516 kreis-ari-boellern_20161008_151343 kreis-ari-boellern_20161008_150656_021 kreis-ari-boellern_20161008_150656_015

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Paulinchenabend 2016

 

Ein Schützenfest mit allem drum und dran ist zu Ende.

Aber da war ja noch etwas: zum zweiten Mal nach 2015 veranstaltete die ARI ihren Paulinchenabend.

Ein Abend, wo alle Artilleristen und Artilleristinnen im engsten Kreise das Schützenfest noch einmal Revue passieren lassen konnten.

Und wir bekamen hohen Besuch: das Königshaus samt seinem Hofstaat.

Bedingt durch das Fußballländerspiel am Samstagabend, welches Deutschland im Elfmeterschießen gewann, war der obligatorische Walzer ausgefallen. Dieser wurde während des Besuchs nachgeholt. Neben dem Königspaar und dem Hofstaat haben auch einige Artilleristen und Artilleristinnen das Tanzbein geschwungen.

Wir verlebten noch ein paar fröhliche Stunden, schauten das Feuerwerk und freuen uns schon auf das Schützenfest 2017.

3x „Horrido“ und „Zu Gleich“!

Paulinchen1 Paulinchen2 Paulinchen3 Paulinchen4

Text und Fotos: Thomas Slatosch

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Herrenausflug 2016

Das ORGA-Team der ARI unter Leitung des ARI-Chefs Stephan hat sich um den diesjährigen IBSV-Herrenausflug gekümmert.

Bereits früh im Jahre 2016 fand man sich zusammen, um im Brainstorming eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten zu sammeln. Diese wurden sodann auf Machbarkeit, Fahrtdauer, Fußweg, Zwischenstation und Endstation sowie Kosten abgeklopft.

Am Ende einigten wir uns dann alle auf das Ziel unseres Schützenfestbierlieferanten, die Brauerei „Krombacher“.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden dann am 29.06.2016 von den Kompanien die Busse geentert, die wir zuvor mit Wurstbrötchen und reichlich Kaltgetränken bestückt hatten. Sven und ich fuhren bei der Vierten, dem Stab und der Jugend als Vertreter des ORGA-Teams mit.

In Krombach angekommen bekamen wir eine sehr interessante Führung durch die Produktion. Anschließend trafen wir uns zur Bierprobe.

Der Oberst beförderte traditionell einige Kameraden und schon war der schöne Herrenausflug 2016 wieder vorbei.

Alles in allem ein gelungener Tag.

 

20160629_151646 20160629_163848 20160629_202856 20160629_202929

Text und Fotos: Thomas Slatosch

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

neue Jungschützenkönigin Lina Köchig

Lina

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Biwak am 27.08.2016

Die Gruppe Veranstaltungen hat das nächste Biwak für den 27.08.2016 um 17:00 h im „Vereinsheim Lägertal, jetzt Troja im Lägertal“ verbindlich gebucht.

Wir haben mit der Pächterin vereinbart, dass die Getränke je nach Verzehr abzurechnen sind, für das Essen konnten wir eine Pauschale von 10,00 € je Erwachsenen und 5,00 € je Kind verhandeln.

Angeboten werden vom Grill für die Erwachsenen:

Steak, Grillspiess und Bratwurst mit Pommes. Dazu ein Salatbuffet mit Brot.

Für die Kinder gibt es:

Nuggets, Bratwurst und Pommes. Ebenfalls dann Salat vom Buffet und Brot.

Zur Organisation des Biwaks erwarten wir eine verbindliche Zusage der Teilnehmer bis spätestens zum 10.08.2016, gerne auch schon früher an:

stracke@strackis-chalet.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Führungswechsel bei der Ari-IBSV jetzt offiziell

Die Artillerie im IBSV hat einen neuen Chef. Bereits im vergangenen Jahr hatte der bisherige Ari-Chef, Wolfgang Pfeifer, sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung gestellt. In der Jahreshauptversammlung im November wurde der bisherige Stellvertreter, Stephan Zellner, zum Nachfolger gewählt.

Am Wochenende fand die Übergabe der Standarte durch den Oberst Hans Dieter Petereit statt. In seiner Laudatio auf Wolfgang Pfeifer zeigte Stephan Zellner ein paar Stationen aus dem Leben des alten Chefs auf. In seiner 37-jährigen Laufbahn war er zweimal im Hofstaat, wurde dafür zweimal zum Leutnant befördert und er war auch zweimal Prinzgemahl. Damit hat er sicher ein Zeichen gesetzt, was so schnell keiner nachmachen wird. Ein weiteres Zeichen setzte er mit der Sammlung von 6.000,- EUR zur Instandsetzung der historischen Kanonen. Und unter seiner Führung bekam das Wort Chef-Fahrer eine neue Bedeutung. Wortlaut Zellner: „Dafür steht ihm unser ungeteilter Dank zu“.

Zum Abschied überreichte er ihm symbolisch einen Baum, der ihn in seinem Garten immer an die Ari erinnern möge.

Standartenübergabe

 

Pfeifers folgende Abschiedsworte trugen die Überschrift: Danke.

Der erste Dank galt seiner Gattin Hilke Müsse, die für ihre Unterstützung einen Blumenstrauß erhielt. Weitere Dankesworte galten seinem Vorstand für harmonische und erfolgreiche Zusammenarbeit, sowie den anwesenden Einheits-Chefs und den Artilleristen, die ihn während seiner Amtszeit tatkräftig unterstützt haben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

ARI im Tersteegenhaus 2016

Alljährlich pflegt die Ari eine Tradition, die auf das Königshaus Wilhelm Budde / Mondo Gösser (1962/1963) zurückzuführen ist. Mit Schwester Hanna wurde seinerzeit ein herzlicher Kontakt aufgebaut, der zu einem Kaffeetrinken im Tersteegenhaus geführt hat. Dieses Ereignis haben die Einheits-Chefs der Ari zur Tradition gemacht und ununterbrochen gepflegt. So hatte sich auch der Ex-Ari-Chef, Wolfgang Pfeifer, gern wieder dieser Aufgabe angenommen, weil er auch als ehrenamtlicher Mitarbeiter dem Tersteegenhaus verbunden ist.

Schon in seiner Begrüßung dankte Wolfgang Pfeifer allen Beteiligten und Unterstützern; und er konnte den Bewohnern des Hauses den neuen Chef der Ari Stephan Zellner nebst Gattin Bettina vorstellen. Ein besonderer Gruß galt Irene Brunswicker, „IBSV-Schützenkönigin“ an der Seite von Eduard Grüber (1965/1966), also vor 50 Jahren.

Für das anstehende Kaffeetrinken hatten die Damen der Ari wie immer leckere Kuchen gebacken und sie servierten sie auch persönlich.

DSC_8328

Eine immer wieder Erfolg versprechende Unterstützung findet die Ari in den Brüdern Rainer und Fritz Schimmel. Adler, „Waffe“ und „Munition“ stammen aus dem Bastelkeller von Rainer und Angelika, Fritz sorgt mit Lisa Tamuschat für die musikalische Unterhaltung.

Seniorengerecht wurde das „Schießen“ ausgetragen. In stetigem Wechsel attackierten Damen und Herren den Vogel per Armbrust. Frau Sodenkamp und Frau Klösel nahmen dem Vogel die Flügel, Herr Sawatzki errang den Apfel und Frau Labuschewski das Zepter. Mit einem einzigen Schuss von Frau Gerling verlor der Adler den Kopf. Sie errang nach zähem Ringen die Königswürde und bekam dafür einen Orden von der Ari.

Die Schützenkönigin Helga Gerling

Zum Ende des Schießens spielte die Musik auf, es wurde gesungen und das Tanzbein geschwungen.

Zur Belohnung für diesen schönen Nachmittag erhielt jeder Aktive eine Rose vom Hausherrn, Manfred Schoofs, im Namen der Bewohner, der Angehörigen und Mitarbeiter. Eines ist sicher: Auflage 53 wird im nächsten Jahr folgen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar