ARI – Grünkohlwanderung am 25.02.2017

Tage bevor unsere diesjährige Grünkohlwanderung stattfinden sollte, regnete
es in Strömen. Unser ARI-Chef Stephan war hin- und hergerissen, ob wir
einfach „nur“ Grünkohl essen gehen oder ob wir dies mit einer Wanderung
verbinden sollten.
Doch je näher der Termin kam, hatte der Wettergott ein Einsehen mit uns
Artilleristen, so dass wir es trotzdem wagen konnten, unsere Grünkohlwanderung stattfinden zu lassen.
Sehr erfreut konnten die Organisatoren feststellen, dass sich unsere jungen
Mitglieder fast vollständig angemeldet hatten. Trotz der trüben
Wetterprognose waren 25 Artilleriekameradinnen und -kameraden am
Ausgangspunkt erschienen, wie im letzten Jahr am Iserlohner Stadtbahnhof.
Von hier aus ging es über die alte Bahntrasse Richtung Hemer zum Hilborn.
Hier hatte Dicki den Marketenderwagen nicht versteckt, sondern bei Hilke und
Wolfgang Getränke und Snacks bereitgestellt, um für den zweiten Teil der
Wanderstrecke gerüstet zu sein.
Weiter ging es dann entlang des Wermingser Baches, vorbei an den
Stadtsteichen steil bergauf in Richtung Lägertal, vorbei an der nicht mehr
vorhandenen Ski-Sprungschanze. Zielort war diesmal das „Forsthaus Löhen“.
Bald trafen dann auch die Nichtwanderer ein. Mit der stattlichen Beteiligung
von über 40 Teilnehmern ging es dann zum gemütlichen Teil über, um bei
Grünkohl und leckerem „Danztürmchen“ den Ausklang stattfinden zu lassen.
Der Dank aller Teilnehmer war den Organisatoren wieder gewiss und der
Planung für das kommende Jahr steht nichts im Wege.

IMG-20170225-WA0013Ein donnerndes Zugleich
Thomas Slatosch (Text) und Wolfgang Pfeifer
Hilke Müsse (Foto)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Connect with Facebook

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>